Feuerwehr Seftigen
Startseite
Einsätze
Präventation
Organisation
Material / Infrastruktur
Waschservice
Links
Kontaktformulare
Bildergalerie
Intern
Verhalten im Brandfall
Feuerlöscher
Rauchmelder
Löschdecke
Brandsicherheit in Einstellhallen
Vorbeugen bei Elementarereignissen
Wespennester
Tipps zur Ersten Hilfe
Verbrennungen
Rauchmelder

Rauchmelder - der Nachtwächter für Tag und Nacht!
Angenommen....... ein Feuer bricht aus, während Sie schlafen. Rauch ist lebensgefährlich, besonders während des Schlafes. Zur Sicherheit gibt es Rauchmelder... Der schrille Alarmton ( 85 Dezibel ) des Rauchmelders warnt eindringlich vor Rauch. Rauchmelder sind einfach zu installieren und sind mit einer 9-Volt Batterie ausgestattet. Wenn ein Batteriewechsel fällig ist, meldet sich das Gerät während rund eines Monats ca. alle Minuten mit einem Piepston.
 
Empfehlung:
 
Um Falschalarme zu vermeiden, reinigen Sie den Rauchmelder regelmässig (ca. alle 2 Monate) mit dem Staubsauger und überprüfen Sie die Funktionsfähigkeit durch kurzes Drücken des Testknopfes !
 
 
Rauchmelder retten Leben!
 
Die GVB empfiehlt einen Melder pro bewohnten Raum.
 
                      
 
Die gefährlichsten Irrtümer bei einem Brand
 
"Wenn es brennt habe ich mehr als 10 Minuten Zeit die Wohnung zu verlassen"
Irrtum, Sie haben durchschnittlich nur 4 Minuten Zeit zur Flucht. Eine Rauchvergiftung kann sogar schon nach 2 Minuten tödlich sein.
"Meine Nachbarn oder mein Haustier werden mich rechtzeitig warnen"
Eine gefährliche Fehleinschätzung, wenn man nur 2 Minuten Zeit hat. Besonders nachts, wenn der Nachbar schläft und das Haustier im Nebenzimmer ist.
"Wer aufpasst ist vor Bränden sicher"
Falsch, elektrische Defekte sind häufige Brandursachen. Auch eine Brandstiftung kann Sie ganz unverschuldet treffen.
"Steinhäuser brennen nicht"
Stimmt, aber schon Ihre Vorhänge, Tapeten oder ca 100g Schaumstoff, beispielsweise in Ihrem Sofa, reichen aus um eine tödliche Rauchvergiftung auszulösen.
"Rauchmelder sind zu teuer"
Wieviel ist Ihnen Ihr Leben wert ?
Fast alle Brandtoten fallen nicht den Flammen, sondern den giftigen Rauchgasen zum Opfer, die während der Schwelbrandphase entstehen. 95% der Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung durch die geruchlosen Gase Kohlenmonoxid und Kohlendioxid - schon wenige Lungenfüllungen Kohlenmonoxid sind tödlich.

Startseite
Einsätze
Präventation
Organisation
Material / Infrastruktur
Waschservice
Links
Kontaktformulare
Bildergalerie
Intern