Feuerwehr Seftigen
Startseite
Einsätze
Präventation
Organisation
Material / Infrastruktur
Waschservice
Links
Kontaktformulare
Bildergalerie
Intern
Verhalten im Brandfall
Feuerlöscher
Rauchmelder
Löschdecke
Brandsicherheit in Einstellhallen
Vorbeugen bei Elementarereignissen
Wespennester
Tipps zur Ersten Hilfe
Verbrennungen
Feuerlöscher

Richtiger Einsatz eines Feuerlöschers

Viele Brände können im Entstehungsstadium mit einem funktionsfähigen Feuerlöscher schnell und unkompliziert gelöscht werden. Daher müssen die Geräte in regelmässigen Zeitabständen, die nicht länger als zwei Jahre betragen dürfen, durch sachkundige Prüfer auf ihre Einsatzbereitschaft geprüft werden.

Beachten Sie bei der Brandbekämpfung folgende Hinweise:
 - Flüssigkeitsbrände wie z.B. Oel, dürfen nicht mit Wasser gelöscht werden
 - Bei brennenden Oelen und Fetten besteht die Gefahr einer Fettexplosion
 - Setzen Sie bei brennenden Oel- und Fettpfannen den passenden Deckel auf oder verwenden Sie eine Löschdecke aber auch mit feuchten Tüchern kann ein  solcher Brand
   gelöscht werden.
 
Mit einem Feuerlöscher für die Brandklassen A, B und C können Sie nahezu alle Brände löschen. Bedenken Sie dabei, dass die Löschdauer eines handelsüblichen Feuerlöschers ungefähr pro Kilogramm Löschmittel zwei Sekunden beträgt. 
 
Brennende Personen zu Boden werfen und mit Decken die Flammen ersticken oder die Person auf dem Boden wälzen.

Gehen Sie kein unnötiges Risiko ein. Sichern Sie ihren Fluchtweg. Alarmieren Sie frühzeitig die Feuerwehr jede Sekunde bis zur Alarmierung fehlt der Feuerwehr.

Machen Sie sich mit der Handhabung der Feuerlöschers bereits vor einem möglichen Brand vertraut. Nutzen Sie dazu am besten den Aufdruck auf der Vorderseite des Feuerlöschers .Dieser zeigt die Brandklassen (A,B,C,D), für welche der Löscher verwendet werden kann. Durch Piktogramme und eine kurze Beschreibung ist erklärt, wie der
Feuerlöscher in Betrieb genommen wird. Ausser dem sollten Sie auf die aufgedruckten Warnhinweise für die Anwendung bei elektrischen Anlagen achten.
 
Dieser Tabelle können Sie entnehmen, welche Feuerlöscher Sie auf welche Brandklassen anwenden können:

Brandklasse A
Brände fester Stoffe, die unter Glutbildung verbrennen: z.B. Holz, Papier, Stroh, Textilien, Kohle, Autoreifen

Brandklasse B
Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen: z.B. Benzin, Öle, Fette, Lack, Teer, Alkohol, Verdünner, Paraffin
Brandklasse C
Brände von Gasen: z.B. Methan, Propan, Wasserstoff, Acetylen, Erdgas, Stadtgas
Brandklasse D
Brände von Metallen: z.B. Aluminium, Magnesium, Lithium, Natrium, Kalium

Startseite
Einsätze
Präventation
Organisation
Material / Infrastruktur
Waschservice
Links
Kontaktformulare
Bildergalerie
Intern